Zum Inhalt springen
Startseite » Blog » Haus Ringgau erblüht wieder

Haus Ringgau erblüht wieder

Haus Ringgau Presse Werra-Rundschau

Pressemitteilung Werra-Rundschau Presse 30.07.2022

Altefeld – Izolda und Ralf Sodar sind Gastgeber mit Herz und Seele. Mit dem Kauf des ehemaligen „Jugendhauses Ringgau“ im Herleshäuser Ortsteil Altefeld hat sich das sympathische Ehepaar einen Lebenstraum erfüllt. „Wir sind glücklich, wenn unsere Gäste es auch sind“, sagt Ralf Sodar.

Mit Fleiß, Hingabe und, ja, auch einigem Durchhaltevermögen hat das arbeitsame Ehepaar in den vergangenen fünf Jahren schier Unmögliches geschafft. Bis sich die katholische Kirchengemeinde Heilige Familie Sontra seinerzeit zum Verkauf entschloss, stand das Objekt lange Zeit faktisch leer – obgleich es einst im gesamten Bundesgebiet ein beliebter Anlaufpunkt für Jugendfreizeiten war. Izolda und Ralf Sodar lassen das „Haus Ringgau“ nun wieder erblühen. „Unser Haus steht nun für Feriengäste jeden Alters offen“, sagt Ralf Sodar.

Zehn Betten werden mittlerweile vorgehalten; perspektivisch sollen es noch mehr werden. Die Renovierung der Zimmer hat das Paar zum Großteil selbst in die Hand genommen – eine Unmenge an Arbeit, aber die persönliche, familiäre Note ist dafür in jedem Zimmer spürbar. Erfahrung, Wissen und Organisationstalent bringt das Paar mit: Izolda Sodar aus dem Betrieb eines Hostels in ihrer Heimat Polen und der Vermietung von Ferienwohnungen an Gäste aus ganz Europa. Ralf Sodar kümmert sich um alle technischen und handwerklichen Belange im Haus Ringgau. Zusammen sprechen sie vier Sprachen – „Kommunikation ist alles“, sagt Izolda Sodar.

Altefeld – Izolda und Ralf Sodar sind Gastgeber mit Herz und Seele. Mit dem Kauf des ehemaligen „Jugendhauses Ringgau“ im Herleshäuser Ortsteil Altefeld hat sich das sympathische Ehepaar einen Lebenstraum erfüllt. „Wir sind glücklich, wenn unsere Gäste es auch sind“, sagt Ralf Sodar ...

Weiterlesen

https://www.werra-rundschau.de/lokales/herleshausen/haus-ringgau-erblueht-wieder-91696164.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.